Mamiya RB 67 Pro S Verschluss

    • Mamiya RB 67 Pro S Verschluss

      Hallo, ich habe eine Mamiya RB 67 Pro S von einer Freundin bekommen mit einem
      Sekor C 90mm 3.8. Die Kamera funktioniert soweit gut.
      Allein der Verschluss im Objektiv geht nicht ganz auf, wenn ich diesen über den Body spanne.
      Wenn ich das Objektiv abmontiere und separat spanne öffnet sich der Verschluss komplett.

      Die Kamera löst auch sauber aus. D.h. der zweite Verschlussvorgang beim Auslösen
      öffnet den Verschluss ebenfalls komplett.
      Allein wenn die Kamera zum Fokusieren/Bildauswahl gespannt wird geht der Verschluss nicht ganz auf.

      Hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen oder eine idee, was da helfen könnte.
      Gut möglich natürlich, dass da was verharzt ist aber warum das Objektiv separat komplett öffnet
      wäre dann nicht zu erklären. Demnach müsste es eher am Body liegen?!

      Vielen Dank schonmal und Grüße,
      Sven
    • Hakt die Abblendtaste/ der Abblendhebel am Objektiv? Einfach mal ein wenig bewegen, falls die Kamera / das Objektiv schon längere Zeit nicht benutzt wurde.
      Mit freundlichem Gruß aus dem schönen Ruhrtal
      Ralf


      Warum ich wieder häufiger mit Celluloid arbeite? Weil ich mir keine Gedanken machen muss, ob ich die Bilder in 20 Jahren noch sehen kann. Denn die vor 40 Jahren passen immer noch vor mein Lesegerät .
    • @ Jochen: Danke für die Info. Werde ich auf jeden Fall in Erwägung ziehen.

      @Ralf: der Abblendehebel funktioniert einwandfrei. Aber die Blendenlamellen laufen auch sauber.
      Der Lamellen vom Verschluss öffnen sich nicht ganz.
      Die Kamera lag aber wirklich eine Weile. Vielleicht muss man sie einfach nur ein paar mal wieder auslösen.
      Da magst du sehr wohl recht haben ;)

      Danke für die Antworten.
    • Gern geschehen....
      Werfe doch mal einen Blick auf den Übertragungsmechanismus an der Kamera. Auslösen läßt sie sich ja auch ohne Objektiv. Ist unter Umständen was verbogen? Wenn bei den 67ern ein ungespanntes Objektiv an eine gespannte Kamera (oder umgekehrt) angesetzt wird, kann das mal vorkommen....
      In den Anleitungen von Mamiya zu den 67ern steht auch expiziet, dass die Objektive und die Kamera im gespannten Zustand verbunden werden sollen. Vielleicht ist da in der Vergangenheit was schief gelaufen. Ansonsten bei den jetzigen Temperaturen viel spannen und auslösen. Könnte schon helfen. Ich hab zur RZ ein dreiteiliges Servicemanual als pdf, vielleicht ließe sich da was ableiten.....
      Mit freundlichem Gruß aus dem schönen Ruhrtal
      Ralf


      Warum ich wieder häufiger mit Celluloid arbeite? Weil ich mir keine Gedanken machen muss, ob ich die Bilder in 20 Jahren noch sehen kann. Denn die vor 40 Jahren passen immer noch vor mein Lesegerät .