Mamiya RZ67: Verschlusszeiten zu schnell

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mamiya RZ67: Verschlusszeiten zu schnell

      Hallo liebe APhoG! Ich bin neu hier und hoffe, hier Antworten auf mein Problem zu finden, nachdem ich im restlichen Netzt nicht dazu finden konnte. Die üblichen Wehwehchen der RZ67 sind ja allgemein bekannt, mein Problem scheint aber etwas unüblicher zu sein:

      Vor kurzem bekam ich meine neue (alte) Mamiya RZ67 mit Sekor Z 180mm f/4.5. Nachdem ich dem Schmuckstück eine neue Batterie gegönnt habe, legte ich mit dem ersten Testfilm los. Die Bilder waren jedoch alle etwas unterbelichtet, für den 2. Test machte ich Langzeitbelichtungen (mit etwa 30s). Dieser Film zeigte jedoch gar nicht. Darauf hin hab ich mich hingesetzt und mal alle Zeiten manuell ausprobiert und kam zu folgenden, merkwürdigen Ergebnis:

      Die Verschlusszeiten (zumindest die langsamen, die schnelleren aber vermutlich auch) sind jeweils um einen Stopp zu schnell. 8 = 4s, 4 = 2s, 2 = 1s, 1 = 1/2s usw. statt Bulb sind es etw 8s. Das Rad rastet aber weiterhin auf der AE-Position ein und feuert bei vermutlich 1/400. (kein AE-Sucher vorhanden.... leider habe ich kein anderes Objektiv hier, um es auszuprobieren, weitere Investitionen möchte ich ungern machen, bevor ich weiß, woran es liegt).

      Was ist da los? Hatte das von euch auch jemand? Konnte das gelöst werden? Liegt es an der Kamera oder am Objektiv?

      Ich hoffe, ihr habt einen heißen Tipp für mich... 8|
    • Dominik.Paetzel schrieb:

      Ich hoffe, ihr habt einen heißen Tipp für mich..


      mamiya.de/index.php/adresse

      ist wohl das Beste. Die Jungs sind kompetent. Danach funktioniert der Verschluß wieder.
      Gruß
      Michael
      ------------------------------------------------------------------
      Mr. Adams, have you taken the perfect foto?
      No, it's around the corner. :D
      ------------------------------------------------------------------
      Fotos auf Flickr
    • Dominik.Paetzel schrieb:

      . Wie liegen die preislich bei Reparaturen o.ä.?


      Für die Fa. Mamiya kann ich keine Auskünfte geben, da mußt du bei denen Nachfragen.
      Ich habe gehört, das der Service gut und die Preise angemessen und nicht überteuert sind.
      Das ist halt das Problem bei abgelegten Profisystemen, die wurden ja nicht zum Spass gekauft, da muß man einen Service immer einrechnen. Also ich würde da mal anrufen und denen das Problem schildern, vielleicht können die dir direkt was dazu sagen.
      Gruß
      Michael
      ------------------------------------------------------------------
      Mr. Adams, have you taken the perfect foto?
      No, it's around the corner. :D
      ------------------------------------------------------------------
      Fotos auf Flickr
    • Mamiya hat geantwortet:

      ​Sehr geehrter Herr Paetzel,

      Vielen Dank für Ihre Anfrage.Zu 90% liegt der Fehler (ungenaue Verschlusszeiten) am Objektiv. Eine Verschlussreparatur kostet ca. EUR 290.- bis 390.- . In Ihrem Fall (Halbierung der fest eingestellten Zeit) könnte auch ein Fehler der Kameraelektronik vorliegen. Die Kosten für diesen Fehler würden sich von ca. EUR 100.- bis 480.- belaufen. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Versand und M;wSt.

      Mit freundlichen Grüßen R..... S.....


      Alles klar... das lass ich wohl bleiben :whistling:
    • Hab die gute heute mal aufgemacht und habe reingeschaut, es scheint so, als würde die Kamera die falschen Zeiten verursachen, der verantwortliche Regler scheint defekt zu sein...

      Eine Frage noch an die Experten:

      Die RB67 steuern die Verschlusszeiten doch in den Objektiven, (wenn ich mich nicht irre) müsste nicht ein RB-Objektiv auch mit meinem Problem funktionieren?
    • Dominik.Paetzel schrieb:

      Die RB67 steuern die Verschlusszeiten doch in den Objektiven, (wenn ich mich nicht irre) müsste nicht ein RB-Objektiv auch mit meinem Problem funktionieren?


      Auch hier weiss Mamiya Rat:
      Frage: Können RB Systemteile an der Mamiya RZ Baureihe verwendet werden?
      Antwort: Mamiya RB 67 Objektive können an der RZ 67 Baureihe verwendet werden. Bei der Verwendung von AE Suchern erfolgt keine Messung, da die RB Objektive rein mechanisch arbeiten. RB Suchersysteme können verwendet werden. RB Kassetten können mittels (nicht mehr lieferbaren) G-Adapter RZ an der RZ Baureihe verwendet werden.

      mamiya.de/index.php/service/faq-s

      Vielleicht findet sich da ja noch mehr.

      Da keine Übertragung der Verschlußzeiten stattfindet, sondern sich der Verschluß im Objektiv befindet,
      sollte es funktionieren. Mußt halt die Zeiten am Objektiv einstellen.


      Gruß
      Michael
      ------------------------------------------------------------------
      Mr. Adams, have you taken the perfect foto?
      No, it's around the corner. :D
      ------------------------------------------------------------------
      Fotos auf Flickr
    • Es wäre doch aber eigentlich auch kein Problem, die Zeiten einfach zu nutzen, wie sie jetzt vorliegen, wenn der Faktor 2 konstant ist (was ja wohl durch einen Frequenzteiler gegeben ist) ? Fehlt halt nur die längste ...
      Nur mal so eine Idee: Das Verschlusszeitenrad lässt sich nicht in verschiedenen Positionen montieren?

      Grüße,
      Rolf
    • um die 1/400 geht es mir nicht und in den meisten Fällen kann man das nutzen, es geht mir primär um Bulb (was mir ja faktisch fehlt) T über Objektiv geht zwar auch, ist aber doch aufwendiger. Was mich besonders ärgert ist, dass ich Mehrkosten hatte, weil ich mich gegen die RB und für die RZ entschieden habe... Auch wenn die Kamera recht günstig war, bekommt man für das Geld (knapp 360€) vollständig funktionierende Exemplare ... :( Der Verkäufer ist kontaktiert, ggf. kann ich sie ja zurück geben... außerdem ist die Halbierung der verschlussweiten alles andere als Konstant
    • "Die Verschlusszeiten (zumindest die langsamen, die schnelleren aber vermutlich auch) sind jeweils um einen Stopp zu schnell. 8 = 4s, 4 = 2s, 2 = 1s, 1 = 1/2s usw. statt Bulb sind es etw 8s."

      Faktor 2, aber nicht konstant? Dann dürfte es wohl am Objektiv liegen, denn die Kamera erzeugt die Zeiten ja digital, da gibt es keine Zwischenwerte ...

      Grüße,
      Rolf
    • glaub ich nicht, die Verschlusszeit wird über den Widerstand des Patientiometer geregelt, der Seitenrädchen steckt. Die Zeiten sind ganze Stopps, weil das Rad auf den Positionen einrastet. Da aber genau dieser Poti defekt zu sein scheint, kann man sich auf die ausgegebenen Zeiten imho nicht verlassen. Außerdem wäre es wohl eher " 8 = ~4s, 4 = ~2s, 2 = ~1s, 1 = ~1/2s"...
    • Der Verschluß der RZ ist halbstufig einstellbar. Wie verhält sich den der Verschluß auf den halben Stufen? Ist da ein Unterschied zu den ganzen Stufen? Und wie mißt du die Verschlußzeit? Nach Gehör?
      Gruß
      Michael
      ------------------------------------------------------------------
      Mr. Adams, have you taken the perfect foto?
      No, it's around the corner. :D
      ------------------------------------------------------------------
      Fotos auf Flickr