Agfa Clack - Verschlussreparatur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Agfa Clack - Verschlussreparatur

      Bei eBay habe ich für einen Euro eine Agfa Clack ersteigert. Ich wollte eine Lochkamera daraus bauen.
      Jedenfalls wollte ich sie aber zuerst erproben. Leider funktionierte der Verschluss nur ungleichmäßig und sporadisch.
      Also frisch an die Operation.

      Zuerst den Bauch aufschrauben.
      WIN_20151114_104127 (Andere).JPG
      Ich löste die Schraube an der Unterseite vom Objektiv.
      Dann ließ sich die Kappe abziehen.
      Die Objektivbaugruppe ist mit einer einzelnen Schraube befestigt, die löste ich und zog das Teil ab.
      Es ist eine einfache Meniskuslinse, die ich auch gleich reinigte.

      Jetzt testete ich den Verschluss und stellte fest, dass die Federkraft nicht ganz ausreichte, um die Reibung zu überwinden.
      Sehr viel kaputt machen konnte ich nicht, also einen winzigen Tropfen Schlossöl auf die Stelle.
      Sofort flutschte der Verschluss wieder.WIN_20151114_102456 (Andere).JPG
      aphog.de/forum/index.php/Attac…5ca1c8bd6eb7091f866f68abe

      Dann nur wieder alles zusammensetzen und verschrauben, fertig.

      Der Verschluss ist sehr einfach. Sollte das Öl verharzen, kann ich die Gruppe reinigen.
      Für die Lochkamera kann ich ohnehin das meiste ausbauen.
      Jetzt ist es meine erste Agfa Clack.

      PS: Die Click habe ich auch ersteigert, dort ist der Rückdeckel defekt.
    • Sehr schön! Ja, diese Verschlüsse sind genial einfach aufgebaut, wie überhaupt die ganze Kamera. ich habe soeben mit dem genau gleichen Modell einen Film durch und entwickelt. Bilder bei ziemlich schwierigen Lichtverhältnissen- ich war sehr erstaunt, wie gut die Bilder daherkamen, schön durch gezeichnet und die leichte Randunschärfe bringts auch. Manchmal frage ich mich, warum wir eigentlich so aufwändige Kameras überhaupt benötigen. ich fotografiere jedenfalls sehr gerne mit solch einfachen Teilen.

      Andere Frage: benötigst du den Verschluss noch, oder würdest du mir den eventuell überlassen für eine Selbstbau-Kamera? (kaufe dir das Teil ab und übernehme auch die Versandkosten)

      Gruss
      Toni
    • Ich auch.
      Habe vor zehn Jahren meine Pouva Start wieder in Betrieb gesetzt. Und andere billige Kameras verwendet oder gebaut.

      Im Moment brauche ich ihn noch. Ich will erst mal selbst einen Film durchziehen (ich hatte so eine Agfa-Clack-Kamera noch nicht.)
      Bei den "Standardumbauten" wird lediglich der Teil des Verschlusses entfernt, der die Momentaufnahme erzeugt.

      Das Teil gibt es öfters für einen Euro bei ebay in der Bucht.
      Ich habe am selben Tag die Agfa Clack und die Agfa Click bestellt, das war Ende voriger Woche.

      Mein Problem ist: jetzt flutscht das Ding wieder, und jetzt will ich es erproben. Das kann sich etwas hinziehen.
      Wenn Du es schnell brauchst, in der Bucht gibt es im Moment mehrere Angebote.
      Hier ist die Konkurrenz nicht groß. Die Versandkosten sind etwas höher, weil es die gesamte Kamera ist.