Ansichten mit Lomo Konstruktor UFK2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Bernd, auf mich wirkt das alles völlig beliebig. Für mich acht weitere Bilder von den vielen Millionen, die täglich gemacht- und wieder schnell vergessen werden. Da hilft auch kein Modebegriff, der ja nun mittlerweile glücklicherweise aus der Mode kommt. Oder hattest du dir tatsächlich etwas dabei gedacht und ich erkenne das Konzept nicht?
    • Hallo, Thomas,
      vielen Dank für die Antwort.
      Ich habe Aufnahmen bei einem Spaziergang durch die Stadt Dresden gemacht.
      Lomo ist der Name der Kamera. Hätte ich hier die Praktica genommen, wäre es "Impressionen mit der Praktica".

      Die Bilder sollen die Ähnlichkeit innerhalb einer Stadt zeigen. Du nennst es "beliebig". Ich nenne es alltäglich. Ich wollte hier nichts Besonderes, nichts Herausragendes zeigen, sondern Alltäglichkeit. Deshalb wählte ich für das Format (mehrere Bilder nebeneinander, Hochformat, Unschärfe, Kratzer) die Lomo Konstruktor UFK2.
      Hieraus ergibt sich auch der Bildschnitt: Ungleichmäßige Ränder oben und unten, Ränder zwischen den Bildern kennzeichnen das Ganze zugleich als Film.

      Es war zeitweise meine Immer-dabei-Kamera zur Aufnahme der Alltäglichkeit.
      Zusätzlich hatte ich natürlich die "Goldenen Regeln der Lomografie" im Hinterkopf, für diese ist aber die Kamera nicht entscheidend.

      Viele Grüße
      Bernd

      PS: Ich merke aber, dass der Titel in eine falsche Richtung lenkt. Es geht nicht um Mode,
      Ich ändere ihn von "Lomo-Impressionen" in "Ansichten mit Lomo Konstruktor UFK2"
    • Die Motive finde ich jetzt auch nicht so interessant.
      Allerdings habe ich mal nach dem Bausatz Deiner Kamera geschaut.
      Was für ein lustiges Russisches Teil!
      Hat bestimmt Spaß gemacht das Ding zusammen zu bauen!
      Bei mir liegt immer noch eine Lomo Kino Kamera rum.
      Bis jetzt hatte ich noch keine Zeit die mal zu benutzen.
      Ich denke mal, das Ergebnis des "Films" wird genau so aussehen wie deine Fotos.