Nikon + Kodak Ektar: ED oder nicht ED

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Christoph Korn schrieb:



      Wenn das 28 - 70 dann tatsächlich eigentlich nur als 35 - 70 gut nutzbar ist...


      Da hast du mich missverstanden. Die Vignettierung tritt ja nur bei Offenblende etwas stärker auf, ansonsten ist das Objektiv wirklich sehr empfehlenswert.

      Die Zeiss Objektive habe ich mir wegen des Bildeindrucks gekauft. Ich hatte das Nikon 1,4/24 und das Zeiss 2/25 zum Ausprobieren da. Beide sind sehr gut, keine Frage. Das Zeiss ist bei gleicher Blende kontrastreicher und plastischer (ähnlich wie die Leica-Linsen), das war mir persönlich wichtiger. Das Nikon ist bei den großen Öffnungen etwas weicher, hat aber auch eine ganze Blende mehr und natürlich den AF - Geschmacksache.
      Zum 2/35 habe ich keinen Vergleich, es ist aber mein meist genutztes Objektiv...

      Grüße
      Erhard
      Die Welt ist so, wie man sie sieht.
      Marion Gräfin von Dönnhoff

      homepage: [url]https://www.pictrs.com/momente?l=de[/url]
    • Erhard,

      über die Zeiss T*-Linsen habe ich in der letzten Woche viel gelesen. Bilder scheint es im Netz nur mit DSLRs zu geben. Mir gefällt der look aber auch sehr gut, er erinnerte mich tatsächlich an manche Leica M-Bilder mit Farbfilm.

      Ich habe mich jetzt entschieden und zwei Objektive in der Bucht erstanden: das 2.8 / 35 - 70 AF von Nikon. Die Lobeshymnen über die sehr gute Schärfe und fehlende Vignettierung haben mich neugierig gemacht. Das könnte ein immer-drauf-Glas sein, wenn ich bei Spaziergängen einfach nur eine Kamera über die Schulter hängen und keinen Rucksack mitnehmen möchte.
      Zusätzlich habe ich mir das Zeiss 2.8 / 25 gekauft. Ich kann es dann direkt mit meinem Nikon AF 2.8 / 24 vergleichen, und wenn mir der Look sehr gefällt, würde ich über 35 und 50mm nachdenken.

      Soweit erst mal vielen Dank für alle Anregungen und Tipps. Ich werde in einiger Zeit dann hier ein paar Testbilder posten, wenn gewünscht?

      Ein schönes Wochenende allen!
      Christoph
    • So, beide Objektive sind endlich da; das Zeiss hat etwas länger gebraucht.

      Das 35 - 70 / 2,8 ist erstaunlich klein und erstaunlich schwer, der Brennweitenbereich ungewohnt klein. Beim Blick durch den Sucher allerdings bemerke ich keine nennenswerten Verzeichnungen. Zur angeblich herausragenden Schärfe kann ich noch nichts sagen.

      Das Zeiss Distagon 25 / 2,8 macht für mich, der ich bisher fast nur Nikon- (bzw. digital Canon-)Linsen genutzt habe, einen unglaublich wertigen Eindruck: schwer, solide verarbeitet, der Blendenring rastet in halben Stufen leicht und präzise ein, der Fokussierring läuft sehr gleichmäßig und weich. Der Weg von 1 Meter bis unendlich beträgt keine 1,5cm, dafür gibt es einen sehr fein einstellbaren Nahbereich. Beim Blick durch den Sucher sehe ich eindeutig weniger Verzeichnungen als beim Nikon AF 24 / 2,8. Ich bin schon vor dem ersten Testfoto begeistert und sicherlich befangen.

      Am nächsten freien Gut-Wetter-Tag werde ich Testbilder machen. So weit der Zwischenbericht.